Pinovo-Ständelwurz
Epipactis pinovica
S. HERTEL, S. TSIFTSIS & Z. ANTONOPOULOS


Epipactis pinovica (Orchidaceae), a new orchid species of Greece; Journal Europäischer Orchideen. 46 (3/4): 701-714 (2014).

Abb. 1
22.07.2014
Foto: SH



Abb. 2
26.07.2014
Foto: SH




Abb. 3
26.07.2014
Foto: SH
Typus:

Griechenland, nördlich Aridea, 1420 m s. m. 3.8.2013, hinterlegt im Herb. TAU.

Etymologie:

Benannt nach dem Hauptverbreitungsgebiet im Pinovo-Gebirge.

Wuchs und Größe :

mittelgroße bis große Pflanze, 20-55 (60) cm hoch


Stängel:

mittlere Stärke, meist ziemlich gerade und kaum hin und her gebogen, im basalen Teil schwach, weiter oben etwas stärker flaumig behaart, vollkommen grün, auch an der Basis


Blätter:

Niederblätter 0-2, manschettenförmig; Laubblätter 3-5, 3,8-12 (13,2) cm lang und 0,6-2,5 cm breit, eiförmig bis breit lanzettlich, spitz,, grün und ausgesprochen matt, schräg aufwärts orientiert, oft die Enden etwas überhängend; Blattansatz immer grün; Hochblätter 1-3, 3,1-10 cm lang und 0,6-2,4 cm breit, lanzettlich bis schmal lanzettlich, spitz


Blütenstand:

locker und relativ lang, (6) 9-28 (31) cm, ein Drittel bis die Hälfte einnehmend, (8) 10-60 (64) Blüten; Spindel schwach flaumig weißlich-grau behaart


Fruchtknoten und Stiel:

Frucht grün, länglich bis schmal eiförmig, ca. 1 cm lang, nahezu unbehaart; Stiel grün, kurz

Tragblätter:

lanzettlich, die unteren (1,4) 1,8-5,5 (6,2) cm lang, schräg nach unten weisend und nach oben hin schnell kürzer werdend


Blüten:

mittelgroß, waagerecht orientiert bist leicht hängend, gut geöffnet, Knospen eiförmig zugespitzt, vor dem Aufblühen leicht geschnäbelt, waagerecht orientiert bis leicht hängend, sehr vereinzelt auch nach oben orientiert


Bestäubung autogam

Sepalen:

grün, Ränder auch weißlich grün, schmal eiförmig, spitz, die seitlichen ca. 9-11 mm lang und 4-5 mm breit

Petalen:

gelblich bis weißlich-grün, Ränder meist leicht rosa getönt, eiförmig bis schmal eiförmig, ca. 8-10 mm lang, ca. 4-5 mm breit

Hypochil:

mittelgroß, kreisrund, ca. 4 x 4 mm, napfförmig, Ränder nach innen weisend, außen grün, innen dunkelbraun bis rötlich, wenig Nektar führend

Durchgang zwischen Hypo- und Epichil: sehr flach und breit, Kragen eher schmal

Epichil/Kalli:

herzförmig, stumpf, Spitze nach vorne orientiert bis nach unten gebogen, Ränder öfter leicht aufwärts gebogen, ca. 3,7-4,2 x 3,9-4,3 mm, weißlich, Kalli weißlich grün bis bräunlich grün, flach und wenig gegliedert aber mit deutlich dunklerem, olivgrünem bis bräunlich grünem Mittelkallus


Gynostemium:

Klinandrium und Rostellum stark reduziert, Viscidium fehlend; Narbe rechteckig, Anthere sehr kurz gestielt, Pollinien kompakt bis bröselig, werden direkt auf die Narbe gesetzt


Blütezeit:

spät, E7 (A8) – M8 (E8)

Variabilität:

Epipactis pinovica ist eine recht konstante Art mit relativ geringer Variationsbreite.
Verwechslungsmöglichkeiten:

Ep. pinovica erinnert aufgrund der Farbgebung und des Säulenbaus am ehesten an Epipactis greuteri. Sie unterscheidet sich aber eindeutig von dieser durch die längeren und auffallend matten Blätter, die kleineren und anders geformten Blüten, die kaum hängen, Fruchtknoten und Stiel sind deutlich kürzer und weniger schlank.
Verbreitung

Gebiet:

Aus dem Gebirge Pinovo an der Grenze zu Mazedonien (FYROM) bekannt, ein kleines Vorkommen am Olymp; in den benachbarten Gebirgen Voras und Tzena bisher nicht gefunden

Höhe:

1050 - 1430 m


Stand 2017
Verbreitungsgebiet
Kartenquelle: www.mygeo.info

Abb. 4
Griechenland, Pinovo, 12.07.2015
Foto: SH
Standort

Boden:

Frische, saure Böden, oft zusammen mit Adlerfarn, halbschattig bis schattig,
scheint Kalk zu meiden


Exposition:

alle Himmelsrichtungen


Biotoptyp:

kommt in reinen Buchen-, Kiefern und Tannenwäldern wie auch in Mischwäldern vor.


Besonderheiten
---

Problematik
---

Abb. 5
Griechenland, Pinovo, 12.07.2015
Foto: SH

Abb. 6
Griechenland, Pinovo, 12.07.2015
Foto: SH

Abb. 7
Griechenland, Pinovo, 12.07.2015
Foto: SH

Abb. 8
Griechenland, Pinovo, 12.07.2015
Foto: SH

Abb. 9
Griechenland, Pinovo, 12.07.2015
Foto: SH

Abb. 10
Griechenland, Pinovo, 12.07.2015
Foto: SH

Abb. 11
Griechenland, Pinovo, 12.07.2015
Foto: SH
aussortiert

Abb. 12
Griechenland, Pinovo, 12.07.2015
Foto: SH

Abb. 13
Griechenland, Pinovo, 12.07.2015
Foto: SH

Abb. 14
Griechenland, Nomos Pella, Pinovo-Gebirge, 27.07.2013
Foto: Z. ANTONOPOULOS

Abb. 15
Griechenland, Nomos Pella, Pinovo-Gebirge, 27.07.2013
Foto: Z. ANTONOPOULOS

Abb. 16
Griechenland, Nomos Pella, Pinovo-Gebirge, 27.07.2013
Foto: Z. ANTONOPOULOS

Abb. 17
Griechenland, Nomos Pella, Pinovo-Gebirge, 04.08.2014
links Epipactis helleborine, rechts Ep. pinovii
Foto: Z. ANTONOPOULOS

Abb. 18
Griechenland, Nomos Pella, Pinovo-Gebirge 26.07.2014
Foto: SH

Abb. 19
Griechenland, Nomos Pella, Pinovo-Gebirge 26.07.2014
Foto: SH

Abb. 20
Griechenland, Nomos Pella, Pinovo-Gebirge 26.07.2014
Foto: SH

Abb. 21
Griechenland, Nomos Pella, Pinovo-Gebirge 26.07.2014
Foto: SH

Abb. 22
Griechenland, Nomos Pella, Pinovo-Gebirge 26.07.2014
Foto: SH

Abb. 23
Griechenland, Nomos Pella, Pinovo-Gebirge 26.07.2014
Foto: SH

Abb. 24
Griechenland, Nomos Pella, Pinovo-Gebirge 22.07.2014
Foto: SH

Abb. 25
Griechenland, Nomos Pella, Pinovo-Gebirge 22.07.2014
Foto: SH

Abb. 26
Griechenland, Nomos Pella, Pinovo-Gebirge 26.07.2014
Foto: SH

Abb. 27
Griechenland, Nomos Pella, Pinovo-Gebirge 26.07.2014
Foto: SH

Abb. 28
Griechenland, Nomos Pella, Pinovo-Gebirge 26.07.2014
Foto: SH

Abb. 29
Griechenland, Nomos Pella, Pinovo-Gebirge 26.07.2014
Foto: SH

Abb. 30
Griechenland, Nomos Pella, Pinovo-Gebirge 26.07.2014
Foto: SH

Abb. 31
Griechenland, Nomos Pella, Pinovo-Gebirge 26.07.2014
Foto: SH

Abb. 32
Griechenland, Nomos Pella, Pinovo-Gebirge 26.07.2014
Foto: SH

Abb. 33
Griechenland, Nomos Pella, Pinovo-Gebirge 26.07.2014
Foto: SH

Abb. 34
Griechenland, Nomos Pella, Pinovo-Gebirge 26.07.2014
Foto: SH

Abb. 35
Griechenland, Nomos Pella, Pinovo-Gebirge 26.07.2014
Foto: SH

Abb. 36
Griechenland, Nomos Pella, Pinovo-Gebirge 22.07.2014
Foto: SH

Abb. 37
Griechenland, Nomos Pella, Pinovo-Gebirge 26.07.2014
Foto: SH

Abb. 38
Griechenland, Nomos Pella, Pinovo-Gebirge 26.07.2014
Foto: SH

Abb. 39
Griechenland, Nomos Pella, Pinovo-Gebirge 22.07.2014
Foto: SH

Abb. 40
Griechenland, Nomos Pella, Pinovo-Gebirge 22.07.2014
Foto: SH

Abb. 41
Griechenland, Nomos Pella, Pinovo-Gebirge 26.07.2014
Foto: SH

Abb. 42
Griechenland, Nomos Pella, Pinovo-Gebirge 26.07.2014
Foto: SH

Abb. 43
Griechenland, Nomos Pella, Pinovo-Gebirge 26.07.2014
Foto: SH

Abb. 44
Griechenland, Nomos Pella, Pinovo-Gebirge 26.07.2014
Foto: SH

Abb. 45
Griechenland, Nomos Pella, Pinovo-Gebirge 22.07.2014
Foto: SH

Abb. 46
Griechenland, Nomos Pella, Pinovo-Gebirge 22.07.2014
Foto: SH

Abb. 47
Griechenland, Nomos Pella, Pinovo-Gebirge 26.07.2014

Foto: SH

Abb. 48
Griechenland, Nomos Pella, Pinovo-Gebirge 26.07.2014
Foto: SH

© 2017 AHO Bayern e.V.